Neues Wegweisungssystem für den Radverkehr

 

Hildesheim bekommt ein einheitliches, modernes Wegweisungssystem für den Radverkehr! Damit wird ein weiteres Ziel aus dem Integrierten Verkehrsentwicklungsplan und dem Radverkehrskonzept erfüllt.

 

Das bisherige Wegweisungssystem wurde unter Mithilfe des ADFC Hildesheim 2003 aufgebaut. Zu der Zeit sollten nur kleine Schilder und wenig zusätzliche Pfosten gesetzt werden. Jetzt hat sich die Stadtverwaltung professionelle Hilfe geholt.
Hierfür wurden das Wegenetz und die vorhandenen Schilder durch ein Planungsbüro genau unter die Lupe genommen. Mängel und Schwachstellen im Netz konnten so erkannt und behoben werden.
Die Umsetzung des Konzeptes wurde ermöglicht durch Fördermittel des Bundes und des Landes Niedersachsen.
Was wird sich genau mit der neuen Radwegweisung ändern?
• Vergrößerung des ausgewiesenen Netzes: von 51 Kilometern auf 124 Kilometer
• Ausweisung zusätzlicher Ziele: z.B. Universität und HAWK Hildesheim
• dargestellte Ziele werden durchgängig aufgeführt (Zielkontinuität)
• Alte Schilder werden durch neue Schilder ersetzt und ergänzt

 

Verwandte Themen

Fahrradabstellanlage Renatastraße Hildesheim

Abstellanlagen an Wohngebäuden

Eine gute Abstellanlage ist an vielen Nutzern zu erkennen.

Fahrradabstellanlage Hauptbahnhof Hildesheim

Abstellanlagen

Gute Fahrradabstellanlagen sind ein wichtiger Teil der Radverkehrsförderung in einer Stadt.

Fahrradparkhaus Hildesheim Hbf

Fahrradparkhaus

Die Stadt Hildesheim hat im August 2020 das Fahrradparkhaus "Bike + Ride" am Hauptbahnhof mit 176 Fahrradparkplätzen…

Petition zum Erhalt des Fahrradschutzstreifens in der Dammstraße

Der ADFC Hildesheim hat eine Petition zum Erhalt des Fahrradschutzstreifens in der Dammstraße gestartet um den…

Kurzzeitparkplätze gefährden die Radfahrenden auf dem Schutzstreifen

Ein Konflikt zwischen Radfahrenden und den Kurzzeitparkern einer Arztpraxis wird durch die Stadtverwaltung seit Wochen…

https://hildesheim.adfc.de/artikel/neues-wegweisungssystem-fuer-den-radverkehr

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Wir sind inzwischen über 200.000 Mitglieder, davon in Niedersachsen über 20.000 Mitglieder und in Hildesheim über 800 Mitglieder. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt